Anhaltende Wirtschaftskrise, Massenentlassungen, Zunahme von Zeitarbeit und anderen prekären Beschäftigungsformen – es scheint als würde der Arbeitsmarkt immer unsicherer und Arbeitnehmer müssten um ihre Arbeitsplätze bangen. Doch stimmt dieser Eindruck? Wie erleben und bewerten die Arbeitnehmer in Europa die aktuelle Situation auf dem Arbeitsmarkt?  Ziel des Seminars ist es, vor diesem thematischen Hintergrund verschiedene Aspekte des Konzepts der Beschäftigungsunsicherheit zu vermitteln. Neben einer allgemeinen theoretischen Einführung stehen vor allen die Entwicklungen in den letzten Jahren in Europa, sowie die Ursachen und Folgen von Beschäftigungsunsicherheit im Fokus des Seminars.

Neben dieser theoretischen Zielsetzung sollen die Seminarteilnehmer auch eigene Erfahrungen in der Bearbeitung von Forschungsfragen und in der Analyse von Umfragedatensätzen sammeln. Hierzu werden Arbeitsgruppen  gebildet, die eigenständig eine selbst gewählte Fragestellung im Rahmen des Seminarthemas bearbeiten und am Ende des Semesters im Plenum präsentieren. Als Datengrundlage für die Analysen dient European Social Survey (ESS), für die es eine ausführliche Einführung gibt. Interesse an quantitativen Analysen wird vorausgesetzt.

Dienstags, 10:00 bis 12:00 Uhr

wöchentlich 10.04.2012 bis 17.07.2012

Raum: MB 143

Mittwochs, 10:00 bis 12:00 Uhr

wöchentlich 11.04.2012 bis 11.07.2012      

Dienstags, 14:00 bis 16:00 Uhr

wöchentlich 10.04.2012 bis 17.07.2012

Raum: SG 029   

Donnerstags, 16:00 bis 18:00 Uhr

14-tgl. 12.04.2012 bis 19.07.2012

Raum: LK 052

Donnerstags, 14:00 bis 16:00 Uhr

wöchentlich 12.04.2012 bis 12.07.2012