Das Seminar setzt den Prozess der Globalisierung in Kontext zu aktuellen entwicklungspolitischen Debatten. Der zunehmende Einfluss von weltweiten wirtschaftlichen, sozialen und politischen Prozessen hat einen maßgeblichen Effekt auf die Entwicklung von Ländern im globalen Süden. Auf der einen Seite bietet die Globalisierung großes Potential für die Integration in die Weltwirtschaft und den Anschluss an die Industrienationen auf der anderen Seite ist sie aber auch mit großen Risiken besonders für die ärmsten Länder der Erde verbunden. Das Seminar diskutiert am Beispiel ausgewählter Fallbeispiele in Asien und Afrika (u.a. China, Bhutan, Äthiopien, Elfenbeinküste) die positiven und negativen Effekte der Globalisierung und unterschiedliche Entwicklungsstrategien.