Produktentwurf

Prof. Dr.-Ing. Arun Nagarajah

Anmeldungen sind NUR über die HRZ-Kennung zulässig, folglich werden nur Accounts mit den Kennungen (@stud.uni-due.de; @stud.uni-duisburg-essen.de) akzeptiert. Nutzer mit privaten Mailadressen werden aus dem Kurs gelöscht.

Die erste Übungsveranstaltung findet am 11.04.2022 um 11:00 Uhr im Raum MD162 statt.
Die erste Vorlesungsveranstaltung findet am 14.04.2022 um 10:00 Uhr im Raum LB104 statt.

Die Veranstaltung vermittelt die Anwendung von numerischen Strömungssimulationen (CFD, computational fluid dynamics) auf typische Problemstellungen der Kunststoffverarbeitung. Dabei wird sowohl das notwendige Grundlagenwissen der genutzten numerischen Verfahren beleuchtet, als auch mittels praktischer Übungen der Umgang mit der Simulationssoftware Ansys (Meshing, Fluent, CFD-Post) vermittelt. Das erworbene Wissen wird in Form eines eigenständigen Projektes angewendet und zur Auslegung und Optimierung eines Werkzeuges für die Kunststoffverarbeitung eingesetzt.

In der Vorlesung werden die folgenden Grundlagen behandelt:

  • Numerische Modellierung
  • Die Finite-Volumen-Methode
  • Rechennetze
  • Diskretisierung
  • Lösungsverfahren

Die Übung bzw. die Hausarbeit befassen sich mit den Themen:

  • CAD-Modellierung von Werkzeugen
  • Vernetzung mit Anys Meshing
  • Durchführen von Simulationen mit Ansys Fluent
  • Auswertung mit Ansys CFD-Post
  • CFD-gestützte Geometrie-Optimierung

Das Lehrangebot wird ergänzt durch umfangreiches Material für das Selbststudium, das über die Moodle-Plattform bereitgestellt wird (weitergehende Literatur, Kurzanleitungen, Videos). Materialparameter für die Simulation werden in Form eines Praktikums von den Studierenden selbst erarbeitet.


Hinweise:

  1. Das Passwort zur Einschreibung in den moodle-Kurs wird in der ersten Veranstaltung bekannt gegeben.
  2. Die erste Vorlesung wird am 14.04.2022 stattfinden.
  3. Die erste Übung wird am 21. (Gruppe Donnerstag) bzw. 26.04.2022 (Gruppe Dienstag) stattfinden. Beide Termine sind inhaltlich gleich.
  4. Eine Anmeldung zu einer der beiden Übungsgruppen erfolgt über eine Umfrage in moodle, die nach der ersten Vorlesung startet.

Kursbeschreibung:

Im Rahmen der Lehrveranstaltung "Produktentwicklung" werden die bereits erlangten Kenntnisse aus dem Fach Produktentwurf, um Kenntnisse hinsichtlich der Produktentwicklung erweitert. Der Schwerpunkt liegt dabei darauf, wie man sein Produkt mit der Konkurrenz vergleicht, die Qualität sichert und steigert, die Kosten kalkuliert, Patente anmeldet, mit Normen arbeitet und die Entwicklung effizient (Modularisierung, Baureihen und Baukasten) durchführt. Hierzu werden die gängisten Methoden und Tools aus dem Bereich der Produktentwicklung vorgestellt, um diese Herausforderungen zu meistern. Im Rahmen der Vorlesung werden Kenntnisse vermittelt, wie aktuelle Herausforderungen für produzierende Unternehmen durch moderne Methoden der Produktentwicklung bewältigt werden können. In den Übungen wird das in der Vorlesung vermittelte Wissen - im Workshopcharakter - anhand von Übungsbeispielen und -aufgaben vertieft.